Jugendarbeit Wauwil-Egolzwil

Jugendliche fördern, unterstützen und begleiten

 

Die Jugendarbeit Wauwil-Egolzwil wird aktuell in drei Bereiche unterteilt:

 

Offene Jugendarbeit

Die offene Jugendarbeit unterstützt die Jugendlichen bei der Umsetzung ihrer Anliegen und Ideen in den Bereichen Freizeit, Kultur und Soziales. Ausserdem stellt sie den Betrieb von Treffpunkträumen sicher.

Primäre Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren (5.-9. Schuljahr), die in Egolzwil oder Wauwil wohnen oder hier die Oberstufe besuchen.

 

Politische Jugendarbeit

Die politische Jugendarbeit unterstützt und fördert Entwicklungsprozesse und Eigenverantwortung, Partizipation und Selbstorganisation der Jugendlichen auf verschiedenen Ebenen.

Primäre Zielgruppe sind Jugendliche im 8. und 9. Schuljahr, die in Egolzwil oder Wauwil wohnen oder hier die Oberstufe besuchen. Als gleichwertige Zielgruppe gelten Jugendliche aus Wauwil nach Beendigung der obligatorischen Schulzeit bis zu einem Alter von zirka 25 Jahren.

 

Kirchliche Verbandsjugendarbeit (Präses Jungwacht und Blauring)

Die kirchliche Verbandsjugendarbeit begleitet und unterstützt das Leitungsteam. Sie erkennt Schwierigkeiten des Leitungsteams und sucht Lösungen. Sie unterstützt das Leitungsteam bei der Gestaltung von spirituellen Impulsen und Fragen nach dem religiösen Leben in Jungwacht Blauring.

 

Ansprechperson

Marco Straumann

076 548 52 52

Mail

www.dorfjugend.ch

 

Aktuell



Laureus Street Soccer

Ein Tag ganz im Zeichen von Spiel, Spass und Fairplay

 

Am Swiss Cup 2017 kämpften in Biel insgesamt 40 Teams mit rund 300 Kindern und Jugendlichen um den Schweizer Meistertitel im Strassenfussball. In fünf verschiedenen Kategorien wurden die besten und fairsten Teams erkoren. Am Promi-Match mit dabei waren Laureus-Botschafter Gian Simmen und Marc Sway sowie Erich Fehr (Stadtpräsident Biel). Mit grossartiger Stimmung und viel Spass ging eine erfolgreiche Strassenfussball-Saison zu Ende. Die Wauwiler Gruppe Big Show war mit von der Partie und wurde nebst dem 2. Platz auch Fairplaysieger in der Kategorie U14!

Am vergangenen Samstag, 21. Oktober 2017, fand mit dem Swiss-Cup das alljährliche Highlight statt. In diesem Jahr wurde der Schweizer Strassenfussball-Final auf der Esplanade in Biel durchgeführt. Der Anlass wird organisiert von infoklick.ch, Kinder- und Jugendförderung Schweiz und dem Projektteam Laureus Street Soccer. Laureus Street Soccer ist eine interkulturelle Strassenfussball-Liga für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 21 Jahren. Sie lernen wichtige Werte wie Fairness, Zivilcourage und Konfliktmanagement. Pro Jahr kicken rund 10‘000 Kinder und Jugendliche bei Laureus Street Soccer. An den Regio-Cups qualifizieren sich die Mannschaften für den Swiss-Cup. Danach wird es international. Auf die Siegerteams wartet eine Reise an den Intercity-Cup in ein europäisches Land.

 

Sieger und Fairplaysieger am Swiss-Cup 2017

 

Kat. Ladies U14
1. Platz: Bad Girls (aus Wattwil in St. Gallen)
Fairplaysieger: Girl Power (aus Luzern)

Kat. Ladies Ü14
1. Platz: Nikequeens (aus Susten im Oberwallis)
Fairplaysieger: Soccer Girls (aus Basel)

Kat. U14
1. Platz: Sweaty Bob (aus Laupen bei Bern)
Fairplaysieger: Big Show (aus Wauwil in Luzern)

Kat. U16
1. Platz: Team Vietnam (aus Bern)
Fairplaysieger: Aarburg CR7 (aus Aarburg in Aargau)

Kat. Ü16
1. Platz: FC Brazuca (aus Basel)
Fairplaysieger: Skilluminati (aus Ermenswil in St. Gallen)

 

Fairplay auf und neben dem Platz

Fussball ist ein Spiel, das alle kennen. Es braucht lediglich einen Ball, zwei Tore und motivierte Kinder und Jugendliche, die sich gerne bewegen. Beim interkulturellen Strassenfussball Laureus Street Soccer by infoklick.ch gibt es keine Eintrittsbarrieren - alle Fussballbegeisterten können mitspielen und die Teilnahme ist kostenlos. Entsprechend bunt gemischt sind die Teams. Nicht das spielerische Niveau spielt die Hauptrolle, sondern Fairplay ist genauso wichtig. Deshalb gibt es bei jedem Spiel auch eine Fairplay-Wertung. Der Mix macht’s.

 

Prominente Gäste am Swiss-Cup 2017

Am diesjährigen Swiss-Cup mit dabei waren neben vielen jungen motivierten Teams auch prominente Gäste. So mischten beim Promi-Match nebst dem Bieler Stadtpräsidenten Erich Fehr auch Laureus-Botschafter Gian Simmen (Olympiasieger Snowboard Halfpipe), Marc Sway (Schweizer Pop-Rock Musiker) und Ottmar Hitzfeld (Ehemaliger Nationaltrainer) aktiv mit.

Unter der Schirmherrschaft von Ottmar Hitzfeld findet die Strassenfussball-Liga an mehr als 100 Standorten in regelmässigen Abständen in den Projektorten in der ganzen Schweiz im Rahmen der Strassenfussball-Tour Spieltage statt. Die Jugendlichen spielen entweder in einem eigenen Team oder stellen vor Ort eines zusammen. In der Schweiz besteht ein Netzwerk aus den regionalen Strassenligen: Zentralschweiz, Kanton Bern, Ostschweiz und Nordwestschweiz.