Samichlauseinzug, Sonntag, 2. Dezember 2018

Wenn einmal im Jahr am Abend die Lampen der Strassenbeleuchtung im Dorf erlöschen, ist alles bereit für den Samichlauseinzug! Leider machte Petrus seine Schleusen immer wieder auf, so dass die farbenprächtigen Iffelen dieses Jahr im Trockenen bleiben mussten.

Nichtsdestotrotz begleiteteten die wetterfest gekleideten Kinder des Kindergartens und der 1.-3. Klassen mit ihren leuchtendenden Laternen, viele Schülerinnen und Schülern mit Glocken, dazu Jochträger, urchige Trychler und laute Geissslenchlöpfer den Samichlaus am Sonntagabend. Er zog mit seinem Gefolge vom Schulhaus Egolzwil bis Pfarrkirche Egolzwil-Wauwil. Auf dem Parkplatz vor dem Pfarreiheim lauschten alle den Worten und der Geschichte des Samichlaus. Er freute sich sehr über die bunten Laternenlichter und das schöne Samichlausgedicht der grossen Kinderschar!

 

Mii Wonsch

Ech wett ech hätt de Schlössu zor Töre vo dim Huus,

ech wett ech wäri einisch bi dir e chlini Muus,

 

Ech wett ech döfti einisch, i Waud zu dir hei cho,

ech wett drom gärn wösse, wie du wohnsch ond wo.

 

Ech wett dir mau cho höufe i de Chochi ond im Stauh,

Ech wett di mau cho bsueche, es auereinzigs Mau.

 

Weisch vellecht ned eleini, ech nähm de Papi met,

de chönt ech ehm grad zeige, dass es diis Hüüsli get!