Projekt Zauneidechse, 5. und 6. Klasse, 16. und 17. November 2021

19. November 2021

Am Dienstag, 16. November 2021 und Mittwoch, 17. November 2021 fuhren die 5. und 6. Klasse mit ihren Velos an die Wigger nach Egolzwil. Dort wartete Xaver Kaufmann mit einem Anhänger vollbepackt mit Arbeitsmaterial auf die motivierten Schülerinnen und Schüler. Das Ziel des Einsatzes war es, Kleinstrukturen für die Zauneidechse und weiteren kleinen Lebewesen zu erstellen. Mit Schaufel und Spitzhacke gruben die Kinder Löcher, um einheimische Sträucher zu pflanzen. Die Zauneidechsen werden ab dem nächsten Frühling darin Schutz finden und zugleich bieten die Pflanzen Jagdmöglichkeiten auf Insekten.

 

Das Projekt Zauneidechse, bei welchem die Lernenden dieses Stufen schon letztes Jahr mitgewirkt haben, wird von der Albert Köchlin Stiftung initiiert, um Lebensräume für die gefährdeten Reptilien zu erschaffen. Die Zauneidechsen werden den jungen, fleissigen Arbeitern und Arbeiterinnen der 5. und 6. Primar bestimmt dankbar sein.