Schuljahr 2019/20

Klasseneinteilung

Kindergarten

KG A: Andrea Egli, Luzern

KG B: Christine Koller, Luzern / Judith Bühler, Altishofen

 

Primarschule

1. PS: Sandra Lauber, Wauwil

2. PS: Jasmin Wüst, Olten

3. PS: Samira Nrejaj-Spiegel, Triengen

4. PS: Melanie Hodel, Sursee

5. PS: Fabienne Fessler, Langenthal

5./6. PS: Salome Obertüfer, Ettiswil

6. PS: Stephan Beck, Dürrenroth

 

Sekundarschule

1. ISS a: Annette Fleischlin, Eich

1. ISS b: Co-Leitung: Céline Zimmermann, Oberkirch und Nathanael Lingg, Nottwil 

2. ISS a: Co-Leitung: Fabienne Huber, Oberkirch und Sonya Achermann, Sursee

2. ISS b: Dragan Kotevski, Willisau

3. ISS a: Christina Fenk, Willisau

3. ISS b: Ulrike Krobath, Wauwil

 

Neue Lehrpersonen Schuljahr 2019/20

Christina Fenk, Willisau

Ab dem Sommer 2019 verstärkt Christina Fenk das Team der Lehrpersonen der Sekundarschule Wauwil. Aufgewachsen ist sie in Willisau, wo sie auch das Kurzzeitgymnasium absolvierte. 

Nach fünf Jahren Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule in Luzern - inklusiv spannendem Auslandsemester an der Universität in Potsdam - schloss sie das Studium zur Sekundarlehrerin ab. Den Berufseinstieg absolvierte sie dann an der Sekundarschule in Littau, wo sie in den vergangenen zweieinhalb Jahren als Klassenlehrerin tätig war. Einen Grossteil der Freizeit widmet Christina Fenk dem Ausdauersport: Das Laufen und Rennvelofahren bereiten ihr viel Freude. Ausserdem liebt sie das Wandern und die Europareisen mit dem Wohnmobil. Christina Fenk freut sich auf spannende Begegnungen an der Schule Wauwil. 

 

Fabienne Fessler, Langenthal

Im neuen Schuljahr übernimmt Fabienne Fessler die 5. Klasse an der Schule Wauwil. 

Aufgewachsen ist sie in Roggwil BE. Nach der obligatorischen Schulzeit absolvierte sie das Gymnasium Oberaargau in Langenthal und anschliessend die Pädagogische Hochschule in Bern. Im Sommer 2017 ist ihr der Berufseinstieg mit ihrer ersten eigenen Klasse erfolgreich gelungen. Dadurch bringt sie zwei Jahre Berufserfahrung auf der 5./6. Primarstufe mit. Sie liebt das Unterrichten dieser Schulstufe und übt ihren Beruf mit viel Freude und Motivation aus.

Frau Fessler liegen die Beziehung zu den Schülerinnen und Schülern sowie ein offener und wertschätzender Umgang mit ihren Mitmenschen sehr am Herzen. Neben dem Schulalltag geniesst sie die Zeit bei vielseitigen sportlichen Aktivitäten, beim Fotografieren und Gestalten oder mit ihrer Familie und Freunden. Auf den Start in der Gemeinde Wauwil mit neuen Herausforderungen und einer guten Zusammenarbeit freut sie sich sehr!

 

Rebekka Campiche, Fahrwangen

Ab Sommer 2019 übernimmt Rebekka Campiche die Lektionen für das Fach Technisches Gestalten und Wahlfach Metall an der Sekundarschule. Sie ist in St. Gallen aufgewachsen, studierte später an der Kunsthochschule Basel und erwarb das Lehrdiplom für Bildnerisches und Technisches Gestalten. Nach dem Abschluss im Sommer 2018 unterrichtete sie beide Fächer an der Oberstufe Dottikon. Rebekka Campiche wohnt zusammen mit ihrem Mann im Aargauer Seetal. Ihre Freizeit verbringt sie gerne in den Bergen mit Wandern, Klettern und Fotografieren. Bleibt sie zuhause, dann ist sie handwerklich tätig, liest oder webt am Webstuhl ihrer Grossmama. Sie freut sich sehr auf die neue Stelle und ist gespannt auf die Kreativität und Ideen der Schüler und Schülerinnen.

 

 

Carmen Kaufmann, Wilihof

Ab dem neuen Schuljahr arbeitet Carmen Kaufmann als Klassenassistentin in der 1. Primarstufe und unterstützt die Lehrperson der 1. Sekundarstufe im Fach TTG. Sie ist in Küssnacht am Rigi aufgewachsen. Nach Abschluss der obligatorischen Schule absolvierte sie ein Welschlandjahr in einer Familie. Bis zur Familiengründung 1983 war sie im Hotelfach tätig. Von 1991 – 2018 betrieb sie schweizweit einen Dekorationsgrosshandel und beschäftigte mehrere Angestellte. 2016 -2018 bildete sie sich als Fussreflexzonentherapeutin aus und arbeitet jetzt 20% in ihrer eigenen Praxis. 2018 konnte sie schon Erfahrungen als Klassenassistentin in Knutwil sammeln. Zusätzlich arbeitete sie dort als Betreuerin in den Tagesstrukturen. Im Februar 2019 besuchte sie an der PH Luzern den Kurs für Klassenassistentinnen und kann es kaum erwarten, das Erlernte als KA in der Schule umzusetzen und anzuwenden. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit ihrem Partner, ihren 3 erwachsenen Kinder mit Familien, den 2 Grosskinder und ihrem Hund in der Natur. Sie freut sich sehr als Klassenassistentin die Kinder an der Schule Wauwil zu begleiten und unterstützen, und im aufgestellten Team mitarbeiten zu können.

 

Miriam Jutzeler, Geuensee

Aufgewachsen ist Miriam Jutzeler in einer ländlichen und sehr idyllischen Gegend im Entlebuch. Nach ihrer obligatorischen Schulzeit in Schüpfheim, wechselte sie von der Kantonsschule Reussbühl ans Kantonale Lehrerinnen- und Lehrerseminar in Luzern. Danach unterrichtete sie fast zehn Jahre lang als Klassenlehrerin an der Volksschule Stadt Luzern, bevor sie sich eine Auszeit gönnte, in der sie ihrer grossen Leidenschaft, dem Reisen nachgehen konnte. Zurück im Alltag fand Miriam Jutzeler eine Anstellung an den Stadtschulen Zug. Während mehr als zehn Jahren in Zug konnte sie auf verschiedenen Stufen viele Erfahrungen sammeln. In dieser Zeit machte sie die Ausbildung zum Praxis Coach und hatte so die Möglichkeit ihr Wissen und ihre Erfahrungen an künftige Lehrerinnen und Lehrer weiter zu geben. Miriam Jutzeler hat eine viereinhalb Jahre alte Tochter und wohnt mit ihrer Familie in Geuensee. Nach der Arbeit und neben dem Muttersein, liebt sie das Wandern und Velo fahren. Gut entspannen kann sie mit einem spannenden Buch, wenn sie in der Natur ist oder bei einer Tasse Kaffee. 

Nun freut sie sich sehr, im neuen Schuljahr an der Schule Wauwil IF an der 5. Klasse zu unterrichten, auf viele leuchtende Kinderaugen und auf ihr neues Team im Schulhaus Linde 1 in Wauwil.

Susanne Stalder, Grosswangen

Als gebürtige Egolzwilerin freut sich Susanne Stalder ab dem nächsten Schuljahr sechs Lektionen IF / DaZ an der Schule Wauwil zu unterrichten.

Das Rüstzeug zur Lehrperson erhielt Frau Stalder am Lehrerinnenseminar Baldegg.

Seit 24 Jahren wohnt Susanne Stalder in Grosswangen, ist verheiratet und Mutter von sechs Kindern. Menschen zu begleiten und zu fördern nimmt in ihrem Leben einen wichtigen Stellenwert ein.  So wird ihre Grossfamilie durch einen geistig behinderten Menschen und zwei Pflegekinder bereichert. Diese sozialpädagogische Arbeit hat Suanne Stalder geprägt und weiterentwickelt. Die dadurch gewonnenen wertvollen Erfahrungen möchte sie nun wieder als Lehrperson einsetzen.Beim Wandern, Velofahren oder einem Spaziergang mit dem Hund findet sie einen Ausgleich zum Alltag. Sie schätzt die Umgebung und die Natur um ihren Landwirtschaftsbetrieb. Gerne sammelt sie Wild- und Heilkräuter und verwendet sie in ihrer Küche. Gemütliche, gesellige Stunden mit der Familie und dem Kollegenkreis geniesst Susanne besonders. Mit grosser Motivation freut sich Susanne Stalder auf die neue Herausforderung, auf eine gute Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerteam und Eltern und auf viele schöne Begegnungen.