Schuljahr 2018-19

 

Zuteilung der Klassenlehrpersonen im Schuljahr 2018-19 

  

Kindergarten

Kindergarten A: Andrea Egli, Luzern

Kindergarten B: Christine Koller, Luzern / Judith Bühler, Altishofen

 

Primarschule

1.      Klasse: Jasmin Wüst, Olten

2.      Klasse: Sandra Lauber, Wauwil

3.      Klasse: Melanie Hodel, Eschenbach

4.      Klasse: Samira Spiegel, Triengen

4./5.  Klasse: Salome Obertüfer, Schötz

5.      Klasse: Stephan Beck, Dürrenroth

6.      Klasse: Franz Vogel, Wauwil

 

Sekundarschule

1.      ISS a Niveau A/B/C: René Huber, Oberkirch

1.      ISS b Niveau A/B/C: Dragan Kotevski, Willisau

2.      ISS a Niveau A/B/C: Beatrice Furrer, Aarau

2.      ISS b Niveau A/B/C: Ulrike Krobath, Wauwil

3.      ISS    Niveau A/B/C: Annette Fleischlin, Eich

 


Personalaustritte per Ende Schuljahr 2017-18

Krista Pfenninger, Wauwil

Vor ihrer Pensionierung arbeitete Krista Pfenninger bereits von 2009 bis 2012 als Klassenassistentin im Kindergarten. Mit der Einführung des freiwilligen Kindergartens und der zusätzlich benötigten Unterstützung im Turnunterricht gab sie im Sommer 2016 ihr „Comeback“ und war während

den letzten zwei Jahren ein fester Bestandteil des Kindergartenteams. Nebst ihrem Einsatz als Klassenassistentin steht sie als Initiantin der

Begleitgruppe für Asylsuchende vielen Personen als Ansprechperson hilfsbereit und unterstützend zur Seite. Für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr soziales Engagement danken wir Krista Pfenninger von ganzem

Herzen.

Erika Hess, Mauensee

Erika Hess arbeitete während den letzten beiden Jahren als IF- und DaZLehrerin an der 5. bzw. 6. Primarklasse von Stephan Beck. Mit ihreraufgestellten und wohlwollenden Art fand sie schnell den Draht zu den

Lernenden, konnte individuell auf sie eingehen und vermochte sie für ihren Unterricht zu motivieren. War einmal Not an Mann oder Frau, erlaubten

ihre Flexibilität und Erfahrung, sie in allen nur denkbaren Unterrichts- und Schulsituationen als kompetente und zuverlässige Stellvertreterin einzusetzen. Mit dem Schuljahr 2017/18 neigt sich auch die Arbeitstätigkeit

von Erika Hess dem Ende entgegen und sie geht in Pension. Dass sie uns angeboten hat, auch in Zukunft anfallende Stellvertretungen zu übernehmen, freut uns ganz besonders. Wir danken Erika Hess herzlich

für ihre wertvolle Mitarbeit.

 

Download
Verabschiedungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.4 KB
Download
Neue Lehrpersonen SJ 2018-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 308.4 KB

Schulschlussevent Freitag, 30. Juni 2018

Eine Woche vor offiziellem Schulschluss treffen sich Behördenmitglieder, Schulteam und geladene Gäste rund um die Wauwiler Schule zum traditionellen Abschlussabend des Schuljahres 2017/18.

„Zeit ist relativ“ – mit dieser Lebensweisheit von Albert Einstein begrüsst Eveline Bäurle, Personalverantwortliche Bildungskommission Wauwil, die Anwesenden und weist mit diesem Zitat darauf hin, wie unterschiedlich Zeit als Solches wahrgenommen werden kann. 

Ein ganzes Jahr Zeit ist im ausklingenden Schuljahr vergangen. Wiederum konnte viel erreicht, dazugelernt und umgesetzt werden. Als grosses Highlight durfte anfangs September der Schulhausneubau sowie der neu gestaltete Pausenplatz mit viel Freude und Stolz eingeweiht werden. In dieser Zeit füllte sich der neu gewonnene Schulraum mit viel Wissenswertem und Lehrreichem. Der Pausenplatz wurde mit fröhlichem Treiben, Kinderlachen und Lebensfreude belebt und der Lebensraum der Kinder und Jugendlichen aufgewertet. Der Lehrplan 21 wurde bis zur 5. Primarstufe erfolgreich eingeführt, ab nächstem Schuljahr erfolgt dann die Einführung ab der 6. Primar und Sekundarstufe plangemäss in weiteren Schritten. Ein grosses Projekt mit umfangreichen Erneuerungen stellt die Umstrukturierung im ICT-Bereich dar. So werden unter anderem die Klassen der 3. bis 6. Primarklasse mit einem Halbklassensatz Notebooks ausgestattet um den Lehrplan 21 erfolgreich umzusetzen. Die Ausstattung der übrigen Klassen erfolgt schrittweise innerhalb der nächsten zwei Jahre. 

„Zeit ist relativ“ – so ist für zwei engagierte Lehrpersonen die Zeit an der Schule Wauwil abgelaufen. Erika Hess unterstützte die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6.  Primarklasse in den letzten beiden Jahren als IF- und DaZ-Lehrperson und kam mit ihrer offenen und gutherzigen  Art sowohl bei den Kindern, als auch bei den Mitarbeitenden sehr gut an. Krista Pfenniger gab nach ihrer offiziellen Pensionierung im Jahr 2016 ihr „Comeback“ auf der Kindergartenstufe als Klassenassistenz und unterstützte das Kindergartenteam tatkräftig in ihrer gewohnt und allseits geschätzten aufmunternden und fröhlichen Art. Im Weiteren war sie im Aufbau der Begleitgruppe für Asylsuchende und des Café International federführend und verstetigend im Einsatz. Die Schulbehörde und Schulleitung dankt den beiden Frauen für ihren unermüdlichen Einsatz und wünscht ihnen weiterhin viel Elan und alles Gute für die kommende Zeit. 

Im neu eingerichteten Panoramasaal verwöhnt anschliessend «der Mietkoch» die Gästeschar mit einem bunten, reichhaltigen Essen. Nachdem sich alle satt gegessen haben, richtet der Schulverwalter Hanspeter Woodtli wertschätzende Worte an die Versammelten und lobt den vollen Einsatz aller Beteiligten. Ein grosses Dankeschön geht an die Gesamt- und Sekundarschulleiterin Ursula Matter sowie den Kindergarten- und Primarstufenleiter Tobias Grüter. Mit ihrem motivierten und engagierten Auftreten tragen sie wesentlich zum hervorragenden Gelingen des gesamten Schulkonstrukts und zum guten Klima innerhalb des Schulteams bei – ganz nach dem diesjährigen Schulmotto: „Mir hebed Sorg“.

Ein spezieller Dank wird auch an das FEB-Team ausgerichtet, mit ihrer Betreuungsarbeit leisten sie einen wertvollen Beitrag zum Wohle der Kinder und derer Familien. Der Schulverwalter wünscht allen Anwesenden einen erfolgreichen Schlussspurt sowie einen erholsamen Sommer und viel Zeit, um neue Kraft und Energie für das kommende Schuljahr zu tanken. 

Nachdem die beiden abtretenden Lehrpersonen von ihrem Team auf lustige und sehr kreative Weise verabschiedet wurden ist nun die Zeit reif für einen Kaffee und das fruchtige Dessert. Bei guter Stimmung und angeregten Diskussionen wird die gemeinsame Zeit noch bis tief in die Nacht hinein genossen. Man darf sich auf die Zeit im neuen Schuljahr freuen.